Folge 8
Auction Hunters - Zwei Asse machen Kasse / Staffel 1 / Folge 8

Eine viktorianische Armbrust, eine Cowboy-Flinte und ein alter Spielautomat sind für den Anfang keine schlechte Ausbeute. Solche Sammlerstücke bringen meistens einen Haufen Geld. Ton und Allen schätzen den Wert ihrer Eroberungen auf mindestens 3000 Dollar und haben selber nur 875 Dollar dafür bezahlt. So macht man seinen Schnitt! In Corona gibt es eben nicht nur gutes Bier, man kann dort auch einige Schätze ausgraben – sofern man weiß, wo sie liegen. Zuhause in Los Angeles lassen die „Auction Hunters“ ihre Kriegsbeute von Experten schätzen, um einen möglichst hohen Profit rauszuschlagen.