Eine neue Existenz
Auswandern ins Paradies I / Staffel 1 / Folge 2

In der zweiten Folge, „Eine neue Existenz“, wird zunächst die Geschichte von Jutta und Rainer Zahnen erzählt. Sie leben in einem Dorf in der Eifel. Von dort zieht es die Mittfünfziger in die endlosen Weiten Alaskas. Aus ihrem einstigen Urlaubsziel ist für sie ein Sehnsuchtsland geworden. Beide geben ihre Jobs auf und wandern nach Northpole aus, rund 7000 Kilometer von Deutschland entfernt. Dort will Rainer Kanufahrten für naturverbundene Gäste anbieten. Doch kann er sich gegen die einheimische Konkurrenz behaupten? Jutta bewirbt sich als Betreuerin schwerbehinderter Menschen. Aber was nützt ihre jahrelange Berufserfahrung, wenn sie kaum Englisch spricht? Der erste Versuch, ein Haus zu kaufen, endet mit einer Enttäuschung.