Ein grosser Schritt
Auswandern ins Paradies II / Staffel 2 / Folge 1

Atemberaubende Landschaften mit majestätischen Bergen, imposante Burgen aus dem Mittelalter und eine reiche Kultur mit Pubs und Dudelsackmusik – Schottland ist für Familie Jahn das Paradies schlechthin. Nico (39) und Lena (30) verbrachten hier ihren Hochzeitsurlaub und verliebten sich auf Anhieb in Land und Leute. Jetzt wollen sie ihre baden-württembergische Heimat endgültig aufgeben – für ein neues Leben in Schottland. Mit ihren Söhnen Anton (4) und Nils (6) mieten sie über das Internet eine Wohnung in der Nähe von Edinburgh. Was sie vor Ort genau erwartet, bleibt bis zum Umzug unklar. Der Abschied aus Deutschland fällt schwer, denn sie müssen ihre große Leidenschaft, den Mittelalterverein zurücklassen. Regelmäßig trafen sie sich mit Gleichgesinnten auf historischen Märkten, Nico übte sich im historischen Schwertkampf. Das alles ist nun vorbei. In Schottlandmüssen sich alle vier schnell eingewöhnen, denn die Ersparnisse reichen nur für ein halbes Jahr. Besonders Nico leidet unter dem Druck, und die Suche nach Arbeit ist entgegen aller Erwartungen frustrierend. Der gelernte Technische Schreiber findet einfach keinen Job – trotz unzähliger Bewerbungen. Plötzlich ist es Lena, die mit einem Aushilfsjob in einer Bäckerei die ganze Familie über Wasser hält. Wie lange kann die junge Familie durchhalten? Für den 61-jährigen Werner aus Tauchersreuth soll ein neues Leben beginnen. Der Biobauer hatte während eines Urlaubs in Bolivien vor drei Jahren seine Traumfrau Jolina kennen gelernt und sich sofort verliebt. Noch nie war der ewige Junggeselle so glücklich wie mit ihr. Er kaufte Land in der Nähe von Jolinas Heimatort: „Paradies, das ist für mich die fruchtbare Erde Boliviens!“, sagt er glücklich inmitten der großartigen Landschaft. Fast hätte Werner im Paradies seine Verpflichtungen in Deutschland vergessen. Doch in Bayern wartete seine schwer kranke Mutter bereits auf ihn. Die 82-Jährige lebte bei ihm auf dem großen Hof, der seit Generationen von der Familie betrieben wurde, und sie brauchte rund um die Uhr Betreuung. In der ersten Staffel von „Auswandern ins Paradies“ [ …] sahen wir Werner hin und her gerissen zwischen der Treue zu seiner Mutter und der Liebe zu Jolina. Er versuchte verzweifelt eine Lösung zu finden, doch sein Traum, in Bolivien zu leben, musste für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt werden. Die neue Folge zeigt, wie es weitergeht mit Werner und Jolina. Viel ist in den vergangenen zwei Jahren passiert, sowohl in Werners Heimat Franken als auch in seinem Traumland. Aus Bolivien gibt es schockierende Neuigkeiten: Von einem Anwalt muss Werner erfahren, dass er gar nicht mehr als Besitzer des Landes eingetragen ist – sondern Jolina, der er zuvor eine weitreichende Vollmacht eingeräumt hatte. Der Anwalt hält sie für eine Betrügerin, Werner macht sich auf die weite Reise, m die Lage und seine Zukunft zu klären. Alles steht jetzt auf dem Spiel: nicht nur sein Lebenstraum, sondern auch die Liebe seines Lebens.