Märchenprinz
Fünf Sterne / Staffel 2 / Folge 5

Im Lindbergh kündigt sich hoher Besuch an. Mit großem Gefolge checken Fürst Hohenstein und seine Tochter Sophie ein. Sophie soll ihren zukünftigen Verlobten kennen lernen, einen Adligen. Auf ihre große Liebe zu Frederic Keller muss Sophie verzichten, denn nur, wenn sie einen Adligen heiratet, behält die Familie den Adelstitel. Doch heimlich hat sich auch Frederic im Lindbergh eingemietet. Er will Sophie nahe sein, ein letztes Mal. Auch Charly Niggemann logiert im Lindbergh. Charly hat sein Vermögen im Rotlichtmilieu gemacht und spürt nun den Drang zu Höherem. Der alte, kinderlose Baron Wittenberg hat sich bereit erklärt, ihn zu adoptieren und damit in den Adelsstand zu erheben. Charlys Suite füllt sich mit Gästen aus Charlys Milieu. Der Baron graust sich und bleibt der Party fern. Stefan ist über die Zusammenhänge unterrichtet und hat eine Idee, wie er (fast) allen seinen Gästen helfen kann. Jana steht auf der Suche nach neuen Büroräumen unversehens Behringer gegenüber. Er bietet ihr nicht nur eine erstklassige Büro-Etage, sondern eine umfassende Zusammenarbeit an und lädt sie zum Abendessen ein. Jana lässt ihn abblitzen. Aber der dynamische Mann macht Eindruck auf sie, das spüren sowohl Stefan als auch Albrecht. Obendrein sieht Albrecht mit an, wie glänzend sich Ehefrau Ingrid und Soltan im Restaurant unterhalten. Amelie und Ruth und treffen sich ein zweites Mal und nähern sich vorsichtig einander an. Aber bis sie sich unbefangen als Mutter und Tochter begegnen können, wird es noch einige Zeit dauern. Stefan und Amelie erzählen allen glücklich von ihrer Verlobung. Paul teilt Amelies Glück nur verhalten  er hält die Standesschranken für zu hoch. Albrecht und Ingrid kritisieren Stefans Wahl ganz deutlich. Amelie habe einfach nicht das Format, an Stefans Seite das Lindbergh zu repräsentieren.