Im Herzen der Wüste

Michael Palin erreicht die legendäre Stadt Timbuktu mit einer Karawane, deren Kamele gigantische Salzblöcke transportieren. Der Handel mit Salz hat die Stadt bis ins 16. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Zentren der aufsteigenden islamischen Kultur gemacht Im 21. Jahrhundert ist die Stadt allerdings zerfallen und Michael Palin wandert nun durch die Trümmer dieser ehemaligen Handelsmetropole. Hier begegnet er einem Imam, der ihm alte astronomische Lehrbücher zeigt, die bereits 200 Jahre vor den Entdeckungen Galileo Galileis angefertigt wurden. Nachdem er das Haus des berühmten schottischen Entdeckers Alexander Laing besucht hat, dem die Kehle durchgeschnitten wurde, weil er sich weigerte zum Islam zu konvertieren, reist Michael Palin weiter in den Osten in das Land des Nomadenvolks der Wodaabe.