Charlie Hebdo - Frankreich nach dem Anschlag

Am 7. Januar 2015 verüben zwei franzosischstammige Muslime einen Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris. Zwölf Menschen sterben. In der Folge scheint sich ganz Frankreich mit den Karikaturisten zu solidarisieren. Die Britin Shaista Aziz reist nach Paris, um herauszufinden, ob das den Tatsachen entspricht und wie sich Muslime im heutigen Frankreich fühlen. Womit identifizieren sie sich? Sehen sie sich als Franzosen an? Oder besteht mittlerweile eine Kluft, die nicht mehr zu überbrücken ist?