Die Datenverschwörung

Im Juni 2013 erschien der erste Artikel über das geheime Internet-Spähprogramm "Prism". Informationen dazu lieferte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden.
Snowden war zunächst nach Hongkong, später nach Russland geflohen. Mit dabei hatte er 1,7 Millionen geheime Dokumente der US-Regierung über weltweite Spionageoperationen. Die dreiteilige Dokumentation beschäftigt sich mit den Folgen der weltweiten Abhörprogramme.