Jurassic Park III

Acht Jahre ist die Katastrohe im Jurassic Park bereits vergangen. Mittlerweile haben das InGen Debakel und die politische und wirtschaftliche Lage dafür gesorgt, dass die Gelder für Grants Forschungen immer knapper werden. Und so stimmt er, wenn auch widerwillig, dem Vorschlag des wohlhabenden Abenteurers Paul Kirby und dessen Frau Amanda zu: Sie werden das Scheckbuch für ihn öffnen, wenn er sie auf einem Überflug von Isla Sorna, der zweiten Dinosaurier-Insel, begleitet. Während des Fluges taucht wie aus dem Nichts eine riesige Kreatur auf und zwingt das Flugzeug zur Landung. Einmal mehr findet sich Grant schutzlos auf einer Insel wieder, die von genetisch gezüchteten Dinosauriern bevölkert wird. Wie sich schnell herausstellt, ist der wahre Grund für den Flug eine Rettungsaktion, denn der Sohn der Kirbys ist auf Isla Nublar verschwunden. Nun muss die gestrandete Gruppe nicht nur versuchen, Eric zu finden, sondern auch einen Weg, um wieder lebend von der Insel herunterzukommen. Dabei werden sie von allerlei schrecklichen Echsen bedroht, wobei der T-Rex nicht mehr die größte Bedrohung ist und Dr. Alan Grant Gelegenheit bekommt, seine

Videos